Notiz zur ABC-Etüden-Sommerpause, dem Etüdensommerpausenintermezzo und den Adventüden 2022

Wer hat nur so kräftig an der Uhr bzw. dem Kalender gedreht? Es ist tatsächlich schon wieder Zeit für die Sommerpause, und etüdenbetüddelfreie Zeit hat Christiane sich mit ihrem unermüdlichen Einsatz um die Etüden wirklich verdient:

❤ Herzlichen Dank an dieser Stelle, liebe Christiane! ❤

Die nächsten Wörter für die regulären ABC-Etüden erscheinen erst wieder am 4. September 2022. Die Zwischenzeit dürfen die Schreiblustigen und -süchtigen mit dem Erfinden von Texten für das > Etüdensommerpausenintermezzo und die > Adventüden für den gemeinsamen Adventskalender ausfüllen, der auch in diesem Jahr wieder auf Christianes Blog erscheinen wird. Die genaueren Beteiligungsregeln findet man beim Anklicken der beiden fettgeschriebenen Links.

Die Wortspenderei für beide Aufgabenstellungen ist wieder sehr interessant ausgefallen. Die maximal 300wortigen Adventüden werden zunächst nicht auf dem eigenen Blog erscheinen, sondern bis zum 4. September 2022 an Christiane gesandt, die sie zu einem Adventskalender zusammenstellen wird. Ich habe ja beschlossen, mich auch dieses Jahr zum zweiten Mal meinem grinchigen Dezemberdilemma zu stellen – mein Lieblingswort in der Sammlung, und dabei nicht einmal von mir gespendet. Hier sind sie alle: Adventskalender, Dezemberdilemma, Eintopf, Gebäckdose, Hefe, Lametta, Laubsäge, Liebeserklärung, Kreuzkümmel, Kulturschock, Sternenglanz, Sturz, Taschentuch, Tunichtgut, Weihnachtsputz

Zu dem wilden Durcheinander der 12 Wörtern des dritten Etüdensommerpausenintermezzo, an dem ich mich beteiligen möchte, gesellt sich diesmal noch die Aufgabe, zu den 7 darunter ausgewählten auch noch einen ganz bestimmten Satz einbauen zu müssen, nämlich: „Wie wenig wir uns doch kennen.“
Dafür steht es frei, dem Text zur normalen ABC-Etüdenlänge von 300 Wörter nach Belieben weitere hinzuzufügen.
Die gespendeten Wörter, unter denen ich bisher noch keine Lieblinge habe, die mich besonders ansprechen, sind: Flohzirkus, Flughafen, Herrgottsfrühe, Kulleraugen, Milonga, Regionalbahn, Schatten, Sommerpause, Tischtuch, Ukraine, Wasserrationierung, Wasserratte.

Dieser Beitrag hier entält noch keine von mir geschriebene Geschichte, sondern dient nur – siehe oben – als Dankeschön an Christiane und als Denkzettel für mich selbst, damit ich, wenn ich denn mal zu schreiben beginnen möchte, die Links in Christianes Blog leichter wiederfinde und schon mal zwei ihrer Illustrationen und die Wortspenden parat habe.

Es ist eine Angewohnheit, auch wenn ich eine Reise plane, frühzeitig Listen zu machen von dem, was ich mitnehmen möchte oder noch besorgen und erledigen muss. Schreiben hilft meinem Gedächtnis auf die Sprünge, ganz gleich, worum es geht. Und bei diesen Wortspenden, muss ich zum jetzigen Zeitpunkt einräumen, habe ich das absolut nötig: momentan könnte ich höchstens sagen, über was davon ich alles gerade nicht schreiben möchte. Hm …

2 Gedanken zu “Notiz zur ABC-Etüden-Sommerpause, dem Etüdensommerpausenintermezzo und den Adventüden 2022

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..