Wilde Karde – Dipsacus fullonum


Da ist sie, die dritte Distel – obwohl: genaugenommen ist die Wilde Karde Dipsacus fullonum entgegen dem deutschen Sprachgebrauch als „Kardendistel“ keine Distel, sondern gehört zu einer anderen Pflanzengattung, siehe > Wikipedia. – Foto vom 24. Juli 2012 am Wegrand bei Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

Werbung

6 Gedanken zu “Wilde Karde – Dipsacus fullonum

  1. Ein beeindruckendes Bild von einer beeindruckenden Pflanze! Ist mir noch nie so nahe gebracht worden, tolles Teil! Bis fasziniert von dieser aggressiven Abwehrhaltung und doch so filigranen Schönheit dieser Karde. Nie vorher gehört.
    Schöne Perspektive gewählt. Deine Coolpix ist ja wohl mit ihrer etwas ausgedehnteren Tiefenschärfezone genau die Richtige für Deine Macro Aufnahmen. Sehr schönes Bild in wunderbarer Natürlichkeit. Bestens!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..