Sehr grüner Morgenspaziergang

Ein „sehr grüner Morgenspaziergang“ war es, denn das Laub aller Pflanzen entlang des Wegrandes bei Lüchow leuchtete wie frischgewaschen. Vor allem, weil die wilden Hopfenlianen an Bäumen und Sträuchern mittlerweile voll belaubt sind, wirkt es schön „dschungelig“, aber auch die Krautschicht hat eine schöne Höhe erreicht und ist voller Leben.

Zu den Blüten gehörten an diesem Morgen das Weisse Leimkraut Silene latifolia und Wiesen-Kerbel Anthriscus sylvestris. Alles war noch nachtfeucht und mit winzigen Tröpfchen besetzt, am Acker-Schachtelhalm Equisetum arvense sah das am Schönsten aus.

Auf den Brennesselblättern Urtica dioica sassen zahlreiche Insekten, z.B. oben links ein fast fertig entwickelter Asiatischer Marienkäfer Harmonia axyridis, auf dem Bild rechts daneben sitzt ein ausgereiftes Modell derselben Art auf einem Sauerampferstängel.

Diese drei Käfer sind alles Rüsselkäfer Curculionidae, der kupferoxidgrüne ist ein Nessel-Blattrüssler Phyllobius pomaceus, der dunklere wahrscheinlich auch, aber den mit den „Bodybuilder-Schenkeln“ auf dem ersten der drei Bilder habe ich allerdings hier zum ersten Mal gesehen.

Diese drei haben nichts gemeinsam ausser das Insektentum und den Aufenthaltsort auf den sonnigen Blättern vor derselben Hecke: die Gelbe Dungfliege Scathophaga stercoraria, eine graue Florfliege, die aber ‚Grünes Perlauge‘ Chrysopa perla heisst, und eine schöne buntgemusterte Beerenwanze Dolycoris baccarum.

Die erste der drei Spinnen ist auch tatsächlich die kleinste von ihnen, eine Kürbisspinne Araniella cucurbitina. Die schöngemusterte dunkle Spinne gehört zu den Wolfsspinnen und heisst genauer Alopecosa pulverulenta. Die beigebräunliche und grösste der drei Spinnen ist eine Listspinne Pisaura mirabilis, auch Brautgeschenkspinne genannt, weil das Männchen vor der Paarung sich mit einem Geschenk angenehm macht.
Fotos vom Morgen des 27. Mai 2016 am Wegrand bei Lüchow – zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken!

2 Gedanken zu “Sehr grüner Morgenspaziergang

  1. Von den vorgestellten Insekten und Spinnen habe ich nur einen Teil überhaupt schon mal gesehen bzw. beachtet, noch weniger hätte ich die meisten (genau) bestimmen können.
    Deshalb: wieder was gelernt! 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Allgemein fallen sie wahrscheinlich nicht auf, denn an heimischen Wegrändern erwartet man nichts „Besonderes“ und bleibt für gewöhnlich nicht stehen, um sie mit den Augen abzusuchen. Aber wenn man mal darauf gekommen ist, dann sind Brennnesseldickichte wundervoll.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.