Concertgebouw aan ‚t Zand: das ziegelrote Konzerthaus von Brügge


Geplant war ein Konzerthaus für Brügge schon in den neunziger Jahren, aber 2002 wurde es gebaut, als Brügge gerade Kulturhauptstadt Europas war. Die einen finden, dass es mit seinen gebrannten roten Ziegeln zum Stadtbild passt, anderen gefällt der Entwurf des Architektenduos Paul Robbrecht und Hilde Daem weniger gut.
Meine Fotos sind vom 24. August 2015, am größten Platz von Brügge: (He)t Zand; daneben befindet sich auch der Brunnen mit den Bronzeskulpturen aus dem Eintrag zuvor. Zum Vergrössern bitte anklicken!

3 Gedanken zu “Concertgebouw aan ‚t Zand: das ziegelrote Konzerthaus von Brügge

    • Zwischen dem Rand der Kern-Altstadt und einer der städtischen Verkehrs-Hauptschlagadern passt die Moderne recht gut. Es sollte ja nicht vergessen werden, dass es eine lebendige Stadt für seine Bewohner sein soll und nicht hauptsächlich der Waffel- und Gotikseligkeit der Touristen gewidmet.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.