ABC-Projekt: E wie Enten

Zur > E-Runde vom Projekt ABC vom Wortmann kann ich nicht widerstehen, noch einmal das E wie Enten anzuführen. Zwar habe ich bereits kürzlich meine 5. Zimmerreise mit E nebenan im Puzzleblume-Blog mit dem Beitrag> Mein Enten-E (Zimmerreise 02/2021) den Überresten meiner Entensammlung eine Zimmerrreise gewidmet, aber die anderen Enten habe ich dabei aussenvor gelassen, die sich sonst noch recht oft in meinen Blogartikeln und Blogmediatheken herumtreiben. Das sind über die Jahre ziemlich viele geworden, denn wohin man auch fährt: anscheinend sind Enten immer schon da, meistens Stockenten Anas platyrhynchos. Die Entenmutter mit Küken auf dem 2. Bild (oben) fotografierte ich im April 2015 an der grossen Kaskade im > Parc de la Ciutadella, dem Zitadellenpark in Barcelona, die nächsten beiden am Ufer vom Neusiedler See, die Yoga- Ente vom 3. und das sich putzende Entenpaar vom 4. Bild am > 21. Februar 2014

Die nächsten beiden Lieblings-Entenfotos, die ich aus den Tiefen des Blogs hervorgeholt habe, kommen auch wieder von völlig verschiedenen Orten: Bild 5, das mit dem Stockenten-Erpel, der so motzig auf mich zugewatschelt kam, habe ich im ungarischen Győr aufgenommen, und zwar am 26. Februar 2014, bei einem Spaziergang an der Kleinen Donau, der Mosoni Duna am Móricz Zsigmond-Kai, ungarisch Móricz Zsigmond rakpart > hier. Die Gebäude im Hintergrund liegen auf der anderen Seite der Kleinen Donau und gehören zum Stadtteil Révfalu.
Bild 6 mit friedlich dösenden Enten beim Frühnachmittagsschläfchen zwischen kleinen Alpenveilchen Cyclamen stammt hingegen aus Gent im belgischen Flandern, fotografiert am 25. August 2015 an einem kleinen Teich am südöstlichen Endstück des > Citadelpark genannten Landschaftsparks.

Obwohl das nächste Bild weder ein Foto von mir ist, noch eine Ente zeigt, möchte ich es mit dazu nehmen. Das mit dem online-Grafikspielzeug Dreamlines von Leonardo Solaas erstellte Begleitbildchen habe ich nämlich bei der Entensuche in der Mediathek gefunden und dabei ein von mir geschriebenes Märchen im Blog wiederentdeckt. „Wiederentdeckt“ deshalb, weil nicht einmal ich selbst noch Anlass habe, in die frühen Blogregionen von 2008 und früher zurückzukramen, die entstanden sind, bevor mein Windows-Spaces-Blog von mir im Herbst 2010 zu WordPress verschoben wurde, weil Microsoft seinen Blogladen dichtmachte.

2011-02-24 Dreamlines GlücksenteNach und nach habe ich die alten Texte und Bilder stark ausgedünnt, weil sie belanglos geworden sind, oder ich inzwischen sogar schon vergessen habe, was ich danmals zum Ausdruck bringen wollte.
Von den alten Geschichten-Schreibe-Aktionen gibt es nur noch ein paar Beiträge, bis zu meinem Eintritt ins ABC-Etüden-Geschehen im Herbst 2019 habe keine Geschichten mehr geschrieben.
Aber das Märchen über die Ente im Glück, das als Aufgabe anhand von Begriffen aus einer chinesischen Speisekarte geschrieben werden sollte, kann man noch lesen, wenn man entweder auf das dorthin verlinkte Bild klickt, oder auf den folgenden Textlink > Die Glücksente.

23 Gedanken zu “ABC-Projekt: E wie Enten

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.